Missionsgruppe

Die Missionsgruppe unserer Seelsorgeeinheit unterstützt die Arbeit von katholischen Hilfswerken wie Fastenopferprojekt, MISSIO oder Kirche in Not. In ihr wirken Vertreter aus jeder Pfarrei mit.

Die Gruppe wählt jährlich ein Sonntagsopferprojekt aus, für das in unseren Gottesdiensten besonders gesammelt wird. Sie gestaltet die Gottesdienste am 1. Fastensonntag und am Weltmissionssonntag, organisiert den Fastenopferversand und den Rosenverkauf und pflegt den Kontakt mit Missionaren aus unseren Pfarreien.

Unser aktuelles Projekt

Das Sonntagsopferprojekt 2018 kommt Menschen in Indien zugute. In den ländlichen Gebieten des Distrikts Supaul in Bihar werden viele Kinder vermisst. Diese Kinder fallen meist dem Kinderhandel zum Opfer. Ebenfalls besorgniserregend ist, dass nahezu ein Drittel der Kinder arbeitet und 40% der Kinder nicht in die Schule gehen.

«Dorfbevölkerung kämpft gegen Kinderarbeit, Kinderheirat und Kinderhandel»

Um gegen die ausbeuterische Kinderarbeit, die Verheiratung sowie den Kinderhandel vorzugehen, braucht es den Einbezug der Dorfbevölkerung. Dazu wurden Dorfkomitees aufgebaut, welche die Mechanismen des Kinderhandels und die Anzeichen der Ausbeutung erkennen und wissen, was sie dagegen unternehmen können. Die Arbeit im Distrikt ist erfolgreich, so konnte die Einschulungsrate massiv gesteigert werden und es bestehen nun aktive Strukturen gegen den Kinderhandel. Caritas Schweiz dehnt jetzt dieses Programm in die Distrikte Kathihar und Araria aus.

Neben Aktivitäten auf Ebene der Bevölkerung sind auch Veränderungen auf politischer Ebene nötig. Es braucht ein griffiges Gesetz zum Schutz der Kinder sowie Distriktbehörde die sie mit aller Konsequenz auch umsetzen.

Armut ist ein zentraler Faktor für Kinderhandel, Kinderheirat und Kinderarbeit. Die Verbesserung der Lebenssituation armer Familien ist daher eine wichtige Prävention hinsichtlich der Ausbeutung von Kindern.